Pflanzen Bodenfilter Kläranlage

Projekt: Pflanzen – Boden Kläranlage „System BiCon“ in Tuzla Canton

Am Freitag, den 7. September 2007 hat die erste Pflanzen – Bodenfilter Abwasserkläranlage „System BiCon“ in BH mit der Arbeit angefangen. Mit diesem Projekt hat das Umwelt – und Energiezentrum in Tuzla (UEZTZ) einen Pionierschritt in Abwasserbehandlung gemacht.

Die Kläranlage ist für die 350 Schüler und 40 Lehrer aus der Grundschule Prokosovici und die Leute aus den 6 nahe liegenden Wohnungen bestimmt. Die Kläranlage befindet sich im Schulhof der Schule in der OG Prokosovici, Gemeinde Lukavac.

Die Projektdokumentation hat die Firma BiCon aus der Schweiz ausgearbeitet, und die Arbeiten hat die Firma Reweus d.o.o. aus Lukavac ausgeführt. Die Kläranlage wurde in der Periode von Juli bis August 2007 gebaut.

Der Bau der Kläranlage wurde finanziert von:
Förderferein UEZ (Schweiz), Lotteriefond Kanton Basel–Landschaft (Schweiz), die Gemeinden Lukavac (BH) und Steinsel (Luxemburg) sowie die Regierung von Tuzla Kanton (BH).
Festlicher Arbeitsanfang haben der Stadtpräsident von Lukavac, Dzevad Mujkic und der Vertreter von Geldgebern aus der Schweiz, Heinz Aebi gekennzeichnet.

Ein Rundtisch mit dem Ziele der Präsentierung von dieser neuen Abwasserbehandlung wurde stattgefunden. Es waren anwesend die Vertreter der Kantonal-, Gemeindens- und Lokalregierung, der Universität von Tuzla, Fachleute und Geldgeber aus der Schweiz, die häuslichen Firmen, die an diese Abwasserbehandlung interessiert sind und viele Bürger.

Pflanzen – Bodenfilter Abwasserkläranlagen „BiCon“ System sind naturnahe Systeme zur Abwasserreinigung.

Die erste Reinigungsstufe ist eine mechanische Vorbehandlung (im Falle des Bicon Systems ist das ein Rottebehälter). Die biologische Hauptreinigungsstufe ist ein bepflanzter Sandbodenfilter. Pflanzen – Bodenfilter – Kläranlagen haben in der Schweiz den guten Ruf eines sehr zuverlässigen „low – tech“ – Verfahrens erworben.

Naturnahe Verfahren – wie das BiCon – System – kommen ohne große „Technik“ aus, sie sind unempfindlicher und verbrauchen weniger Strom als technische Anlagen. Bicon – Kläranlagen laufen vollautomatisch und brauchen nur wenig Unterhalt. Der generelle Unterhalt kann auch von einem nicht fachkundigen Betreiber (Besitzer) geleistet werden.

Bicon Kläranlagen enthalten kaum Verschleiß- und keine Spezialteile: Es gibt kein Ersatzteilproblem, und vieles können Sie selbst machen, wenn Sie etwas handwerkliches Geschick haben (spart Kosten). Sie eignen sich für häusliche und kommunale Abwasser von Einzelliegenschaften, Weilern, landwirtschaftlichen Betrieben, Gasthäusern etc.

Die Firma BiCon ist eine anerkannte Firma in der Schweiz, die 60 solchen Systeme ausgebaut hat und alle in Gebrauch sind. In diesem Projekt war die Firma BiCon der Projekteur und Ausbilder, so hat sie ihre langjährige Erfahrung aus der Schweiz nach Bosnien übertragen hatte.

Unsere Idee war, der Öffentlichkeit und insbesondere der Regierung, diese neue dezentrale Abwasserbehandlung zu präsentieren. Wir denken, dass es besser ist, die zwei – drei kleinen Schritte als keinen Schritt zu machen. Damit wollten wir zeigen, dass wir nicht auf die Realisierung von großen und teuren Projekte warten sollen. Manchmal die Kühnheit genügt, um kleine aber wichtige Schritte zu machen.

UEZTZ hat tapfer den ersten Schritt gemacht und wir hoffen, dass unsere Regierung die Vorteile solcher Abwasserbehandlung erkennt und in der Zukunft sie durch ein gesetzliches Regulativ, aber auch finanziell unterstützt.

Wenn sie daran interessiert sind, etwas mehr über Pflanzen – Boden – Kläranlage zu erfahren oder die Kläranlage zu besuchen, stehen wir Ihnen zur Verfügung.